Römerwacht

von Ralf Frommen, ergänzt von Peter Overlack

Im Haag an der Westkuppe des Liedberges befindet sich die erste in Resten erhaltene Befestigungsanlage, heute Römerwacht genannt. Nach neuester Beurteilung durch Burgenforscher handelt es sich hierbei um eine Sonderform der Motte auf einer Anhöhe. Die Römerwacht ist durch einen Graben umgeben, in dessen Mitte sich die Motte befunden haben muss. Bei einer Motte handelt es sich um eine meist aus Erde, Holz und einem Graben bestehende frühe Befestigungsanlage.

Die Römerwacht war damit die erste quasi "befestigte" Wohn- und Wehranlage in und auf dem Liedberg. Sie ist nach neuerer Lesart allerdings nicht vor das 10. Jahrhundert zu datieren.

Mehr zu diesem Thema